Aktuelles

23.01.2020

Neujahrsempfang der Ortsgemeinde Schwabenheim


Anlässlich des Neujahrsempfangs der Ortsgemeinde Schwabenheim konnte Ortsbürgermeister Frank Heinrich unter den zahlreich erschienenen Bürgern auch den Ehrenbürger Walter Klippel sowie Altbürgermeister Peter Merz begrüßen.

In seiner Ansprache ging Heinrich auf die gute, wirtschaftliche Situation der Ortsgemeinde ein, die er von seinem Vorgänger übernommen hat. Aber es stünden auch erhebliche Anstrengungen zum Erhalt der gemeindlichen Infrastruktur an und auch der Neubau des Dorfgemeinschaftshauses wird weiter geplant. Besonders erfreut zeigte er sich, dass fraktionsübergreifend ein Weg gefunden wurde, den Bedarf abzudecken bei geringeren zu erwartenden Kosten. Leider kann diese Umplanung dazu führen, dass die zugesagten Fördermittel verfallen und aufgrund der guten finanziellen Lage der Ortsgemeinde ist eine erneute Förderung fraglich. „Eine Gemeinde, die keine Schulden hat und Kosten spart wird bestraft, hoch verschuldete Gemeinden und Städte erhalten dagegen Zuschüsse, um noch mehr Schulden zu machen“, klagt Heinrich über die Politik der Landesregierung.

 

Im Rahmen des Neujahrsempfangs wurden auch wieder die Schwabenheimer Winzer geehrt, die bei der alljährlichen Weinprämierung der Landwirtschaftskammer Rheinland - Pfalz erfolgreich teilgenommen hatten. Am erfolgreichsten schnitt das Weingut Immerheiser mit 7 goldenen, 11 silbernen und 3 bronzenen Kammerpreismünzen. Auch die Weingüter Schuck Sonnenhof, Gerhard Klos, Gerhard Wolf Markus und Doris Eckhard sowie Martin Luy erhielten Kammerpreismünzen. Ebenfalls eine goldene Kammerpreismünze wurde der Rebveredelung Müller verliehen. Ortsbürgermeister Heinrich äußerte sich sehr stolz über die hohe Qualität der ortsansässigen Betriebe und ermunterte auch weitere Winzerbetriebe an der jährlichen Prämierung teilzunehmen.

 

Bei der folgenden Sportlerehrung wurden zwei junge Schwabenheimer ausgezeichnet. Die 12jährige Zoe Klumb, für den TCI Ingelheim startend, konnte im Taekwondo bei den Deutschen Meisterschaften in der Gewichtsklasse bis 29 Kilogramm den 2. Platz belegen. Darüber hinaus erzielte sie erste und zweite Plätze bei internationalen Turnieren, die zur Qualifizierung für die Europameisterschaften 2020 gewertet werden.
Ebenfalls sehr erfolgreich verliefen die Schwimmwettkämpfe für den 15jährigen Lukas Klos, der für die SG EWR Rheinhessen-Mainz an den Start geht. Bei den deutschen Juniorenmeisterschaften in Berlin errang er den 2. Platz über 50 m Freistil und den 4. Platz über 100 m Freistil. In der deutschen Bestenliste belegte er im vergangenen Jahr in seinem Jahrgang über 50 m und 100 m Freistil jeweils den 1. Platz.

 

Die gesammelten Spendengelder im Rahmen des Lebendigen Adventskalenders kamen im vergangenen Jahr der Hospizgruppe Ingelheim zugute, die beabsichtigt, ein stationäres Hospiz in Ingelheim zu bauen. Gemeinsam mit der Organisatorin des Lebendigen Adventskalenders, Sigrid Eckhard-Dickescheid, übergab Heinrich den symbolischen Spendenscheck über die Rekordsumme von 3200 Euro an Frau Dr. Biesterfeld. 


Dateien:
Neujahrsempfang.pdf258 K